Seminare und Workshops

Hier bieten wir Ihnen vorwiegend am Wochenende 1- oder 2-tägige Seminare und Workshops, manchmal auch 1/2-Tagesworkshops, zu verschiedenen Themenschwerpunkten an. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt je nach Seminar 8 - 12 Mensch/Hund-Teams. Intensive Übungseinheiten mit Videoaufzeichnung und deren Auswertung sind wichtige Bestandteile der Praxisseminare, jedoch bleibt neben der fachlichen Information und Wissensvermittlung noch ausreichend Raum für Spaß und Genuss unserer schönen Südpfalz sowie einem lockeren, entspannten Miteinander.

Bereits stattgefundene Seminare/Workshops in 2024:
"Blind work" - Arbeiten mit unseren Hunden einmal ganz anders [20.01.2024 – 21.01.2024]  Konfliktmanagement in der Mensch/Hund-Beziehung [27.01.2024 – 28.01.2024]   "Körpersprache Mensch" [03.02.2024 – 04.02.2024]  Hundebegegnungs-Nachmittag ab 14.30 Uhr [03.02.2024]  "Fein tragen" - fleißige Haushaltshelfer im Alltagseinsatz [11.02.2024]  "Angsthunde" - Seminar mit Katja Schumacher [12.02.2024 – 13.02.2024]  "Raumverwaltung" - Arbeiten mit Nähe und Distanz [24.02.2024 – 25.02.2024]  "Gemeinsam durch dick und dünn" [02.03.2024 – 03.03.2024]  "Jagdabbruch" - Erlernen des Abbruchsignals [09.03.2024 – 10.03.2024]  "Die unsichtbare Leine" [16.03.2024 – 17.03.2024]  Spuck's aus! ... [24.03.2024]  "Das Leben mit einem Hunderudel" - Mehrhundehaltung [06.04.2024 – 07.04.2024]

leider ausgebucht

Impulskontrolle und Frustrationstoleranz

Unter Impulskontrolle und Frustrationstoleranz versteht man in der Psychologie sozial verträgliches und erwünschtes Verhalten, wie z.B. Selbstbeherrschung, Ruhe und Geduld.

Hunde müssen lernen, im Alltag nicht jedem inneren Impuls spontan zu folgen oder „kopflos“ auf Außenreize zu reagieren. Die Fähigkeit, Frust auszuhalten sowie Wünsche und Bedürfnisse nicht sofort befriedigt zu bekommen, sind daher Voraussetzungen für ein soziales Miteinander. Sind Frustrationstoleranz und Impulskontrolle beim Hund nur schwach ausgeprägt, fällt ihm auch oft das Lernen schwer.

An diesem Wochenende erarbeiten wir jeweiligen Unterschiede zwischen Impulskontrolle und Frustrationstolerenz heraus. In vielen praktischen Übungen schaffen wir Grundlagen und fördern Kompetenzen, Handlungsimpulse zu kontrollieren und den entsprechenden Reiz auszuhalten.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Jessica Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

leider ausgebucht

"Das magische Dreieck" - Kommunikation, Vertrauen und Beziehung

In diesem Seminar geht es einmal nicht um Erziehung. Oder doch?

Ja, aber nur in zweiter Linie. Wir nehmen an diesem Wochenende die Elemente „Kommunikation“, „Vertrauen“ und „Beziehung“ zwischen uns und unseren Hunden genauer unter die Lupe und erfahren, welche grundlegende, tiefe und fast schon „magische“ Bedeutung diese 3 Bausteine für die Verbindung zwischen Mensch und Hund haben.

Alle 3 Komponenten, richtig dosiert und im Einklang untereinander, bilden das sogenannte "magische Dreieck", das die Basis für eine stressfreie Erziehung oder gar Beziehung ist.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

leider ausgebucht

"Die unheimlichen Begegnungen der dritten Art" ... oder der ganz normale Wahnsinn im Alltag

Nur für Teilnehmer/Kunden der Hundeschule Freche Hummel, auch für Mehrhundehalter
 
In diesem Workshop üben wir uns sehr praxisbezogen in zahlreichen alltäglichen und nicht ganz so alltäglichen Begegnungen und Überraschungsmomenten.
 
135 € pro Mensch/Hund(e)-Team, 60 € für Begleitperson
Leitung: Annette Buban-Waibel, Jessica Waibel
Ort: Hundeschule „Freche Hummel“/ Jakobshof Freckenfeld
Dauer: 10.00 - 17.00 Uhr

ICH - DU ... aber, verdammt nochmal, wo ist das WIR?

Wer bin ich? Wo stehe ich? Und wo will ich hin? Diese/n Fragen stellen wir uns an an diesen beiden Tagen, immer mit dem Blick auf die eigene Beziehung zu unserem Hund. Und wir schauen auch nach unserem Gegenüber: wer oder was ist mein Hund? Welche Charaktereigenschaften besitzt er? Kann er das, was ich von ihm will überhaupt leisten?

Wir finden in diesem Seminar zum einen heraus, welche Ziele und Wünsche wir im Zusammenleben mit unserem Hund haben und welche Ressourcen wir besitzen, welche wir stärken oder gar entwickeln können, um diese Ziele zu verwirklichen. Gleichzeitig lernen wir, wie wir diese Ziele mit den individuellen Eigenschaften und aktuellen Fähigkeiten unserer Hunde in Einklang bringen können - und somit ein WIR schaffen - oder erarbeiten entsprechende Teilziele, die dann schrittweise zum gewünschten "WIR-Ziel" führen können.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

"Orientierung an der Leine" ... oder: wer führt wen?

Mangelnde Leinenführigkeit oder genauer gesagt, die fehlende Orientierung des Hundes am Menschen spiegelt die aktuelle Beziehung zwischen Mensch und Hund wider.

Wir werden in diesem Seminar in Theorie und Praxis auf die Problematik des Leinenziehens eingehen. Im Laufe der beiden Tage erarbeiten wir, wie wir unserem Hund Sicherheit und Vertrauen zu uns geben, damit er sich an uns orientiert und so ein entspanntes Gehen an der Leine möglich wird.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

leider ausgebucht

Erlebnis- und Aktivwochenende in der Pfalz für Menschen mit Hund(en)

  • Tagesprogramm am Samstag, 01.06.2024:
    Wanderung vom Deutschen Weintor, Schweigen-Rechtenbach nach Wissembourg (F) und zurück, Fingerfood/Häppchen, Getränke
  • Tagesprogramm am Sonntag, 02.06.2024:
    Weinbergswanderung ca. 1,5 h mit Weinprobe, Fingerfood/Häppchen, Wasser/Traubensaft, Infos zum Bioweinanbau, Bioland-Weingut Breiling, Maikammer, anschließend spannender Team-Crosswalk im Pfälzer Wald, Ausklang am Forsthaus Heldenstein

225 pro Person enthalten sind Fingerfood/Häppchen, Getränke (Samstag), geführte Weinbergs-Wanderung inkl Weinprobe, Fingerfood/Häppchen, Wasser/Traubensaft und alle Mensch/Hund-Aktivitäten, Vesper am Forsthaus Heldenstein (Sonntag)
zzgl. Übernachtung, wenn gewünscht, bitte selber organisieren
Leitung: Annette Buban-Waibel, Silke Gummels
Ort: Hundeschule „Freche Hummel“ / Umgebung: Südpfalz
Dauer: an beiden Tagen jeweils von 10.00 - ca. 16.30 Uhr

Bisher geplantes Sonderprogramm am Samstag, 01.06.2024 ab 18.30 Uhr (nicht im obigen Preis enthalten):
gemeinsames Abendessen im
Wirtshaus im Wolsel, St. Martin. Bei schönem Wetter auf der Terrasse. Dorothea Büttner kocht für uns. Hunde willkommen.
Auf dem Menüplan stehen: vegetarische Vorspeise, Salat, als Hauptspeise Fisch oder Fleisch mit Beilagen, Käse, Dessert.
Menüpreis 54 pro Person, Getränke nach Wahl werden separat abgerechnet.

Bitte bei der Anmeldung im Feld BEMERKUNG die gewünschte Teilnahme am gemeinsamen Abendessen sowie die Personenzahl hinterlassen.

"Körpersprachliches Longieren mit dem Hund" für Einsteiger und Fortgeschrittene

Gezielt nonverbale Signale senden, dosiert Raum geben und nehmen sowie klar körpersprachlich kommunizieren – diesen wesentlichen Inhalten des körpersprachlichen Longierens mit dem Hund werden wir uns an diesem Wochenende widmen.

Dieses Seminar passt zu Einsteigern und Fortgeschrittenen, da wir in unterschiedlichen Gruppen arbeiten.

Körpersprachliches Longieren erfordert erhöhte Aufmerksamkeit und Konzentration des Hundes gegenüber seines Menschen. Dies wirkt sich positiv auf das Miteinander im Alltag aus, fördert die Bindung zueinander und lastet den Hund geistig und körperlich aus.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel, Jessica Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.00 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 17.00 Uhr

"Körpersprache Mensch"

Bei der Kommunikation von uns Menschen zum Hund bedienen wir uns in erster Linie der Sprache durch Worte. Mit hohem stimmlichem Einsatz und wortreichem Gestikulieren versuchen wir unsere Hunde zu lenken, ihnen zu „erklären“, warum sie wann etwas Bestimmtes tun sollen oder auch nicht ... und wundern uns, wenn der Hund nicht wirklich zu unserer Zufriedenheit reagiert.

Die Antwort auf sein Verhalten ist jedoch sehr einfach: unser Hund versteht uns nicht!! Denn Hunde untereinander verständigen sich hauptsächlich über Körpersprache und Mimik. Und das auf einem sehr hohen Niveau.

In Windeseile analysieren sie die Signale ihres Gegenübers. Wenn wir als Menschen an unsere Hunde neben dem gesprochenen Wort die falschen oder irreführende körpersprachlichen Botschaften senden, kommt es schnell zu Missverständnissen oder Unsicherheiten.

In diesem Seminar erarbeiten wir, was Körpersprache überhaupt ist und welche Bedeutung sie für die Hundeerziehung hat. Mittels vieler praktischer Übungen lernen wir unsere Körpersprache so einzusetzen, dass unser Hund uns eindeutig versteht und wir ihn ohne Worte sinnvoll lenken können.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

"Hunde lesen und verstehen" - Körpersprache Hund

Unsere Hunde kommunizieren in erster Linie über Körpersprache. Uns als Mensch fällt es oft schwer, ihre „Sprache" zu verstehen und damit ihr Verhalten richtig einzuschätzen und entsprechend zu agieren. Schwerpunkt in diesem Seminar ist es, unsere und fremde Hunde besser lesen zu lernen und verstehen zu können.

Mittels Videoaufzeichnungen von Hundegruppen im Freilauf und der am Seminar teilnehmenden Hunde werden wir die verschiedenen körpersprachlichen Signale und das Ausdruckverhalten aufzeigen und detailliert analysieren.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
245 € für Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

"Komm ich heut nicht, komm ich morgen" - Basis für den sicheren Rückruf

Wer kennt das nicht? ... Und plötzlich ist er weg ... trotz Leckerlis, Lieblingsspielzeug und all meiner Bemühungen!

Ohne Zweifel, die größte Herausforderung im täglichen Leben mit unseren Hunden.

Hunde erleben ihre Umgebung auf eine Weise, die sich deutlich von der menschlichen Wahrnehmung unterscheidet. Sie sind von einer Vielzahl von Reizen umgeben, die ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen können, sei es durch andere Hunde, Gerüche, Geräusche oder Bewegungen. Diese Reize können so fesselnd sein, dass der Hund möglicherweise nicht mehr auf unser Rufen reagiert oder das Leckerli plötzlich nicht mehr als Anreiz empfunden wird, um bei uns zu bleiben.

In diesem Seminar erarbeiten wir systematisch und praxisbezogen die Grundlagen für ein zuverlässiges Zurückkommen, einschließlich der notwendigen Schritte zur Festigung und Etablierung eines sicheren Rückrufs.
 
245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

Resilienz - Selbstregulation und Gelassenheit bei Hunden stärken

Stress und Konflikte gehören zum Alltag und zum Leben dazu. Sowohl Menschen als auch Hunde verfügen über individuelle und persönliche Bewältigungsstrategien. Diese Strategien sind nicht statisch sondern verändern sich mit zunehmender Lernerfahrung, denn unser Gehirn und das unserer Hunde besitzt die Fähigkeit, immer wieder neue Verbindungen zwischen einzelnen Nervenzellen zu bilden (Neuroplastizität), um so an Aufgaben und überstandenen Konflikten zu wachsen.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

"Der Ton macht die Musik"

Unsere Hunde besitzen nicht nur ein außergewöhnliches Hörvermögen, sie registrieren auch feinste Veränderungen der Tonlage. Somit können sie anhand der situativ angewandten Tonart seines Menschen sehr gut unterscheiden, wann sie etwas richtig gemacht und wann sie sich „daneben benommen“ haben.

Aber: Ein nicht enden wollender Wortschwall verwirrt, Brüllen und Anschreien puscht und die oft angewandte „Babysprache“ verunsichert und irritiert. Daher ist es wichtig, dass die verbale Kommunikation mit unserem Hund eindeutig und klar ist. Noch wichtiger: sie muss mit unserer nonverbalen Kommunikation, also mit unserer Körpersprache, im Einklang stehen, sonst versteht der Hund uns nicht.

Doch damit nicht genug. Auch die Tonalität der Hundehalter untereinander hat Einfluss auf das Verhalten unserer Hunde. Begegnungen zwischen Mensch/Hunde-Teams laufen längst nicht immer heiter und entspannt ab, sondern sind oft geprägt von übermäßiger Vorsicht, aggressivem Verhalten oder gar Feindseligkeit zwischen den Menschen. Selbstverständlich überträgt sich diese Grundstimmung nach dem Prinzip der Spiegelneuronen auch auf die anwesenden Hunde, so dass die Hundebegegnung daher alles andere als entspannt verläuft

An diesem Wochenende werden wir die passende Intonation der einzelnen Mensch/Hunde-Teams finden.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

"Blind work" - Arbeiten mit unseren Hunden einmal ganz anders

Wie fühlt es sich an, wenn mein Hund wirklich "bei mir" ist? Wie fühlt sich mein Hund an, wenn er entspannt ist? Kann ich meinen Hund mit meinen eigenen Emotionen beeinflussen? Was passiert bei einer Hundebegegnung, wenn ich nichts sehen kann?

In diesem Seminar üben wir uns zum einen im "Fühlen" unserer Umwelt und im Speziellen auch im "Spüren" unserer Hunde. Wir werden viele Übungen mit verbundenen Augen machen und dadurch unsere Gefühlswelt und Sinneswahrnehmung schulen.

Wir werden uns auf das "Wesentliche" zwischen uns und unseren Hunden konzentrieren und lernen, uns nicht durch visuelle Reize, Trigger und Stimuli in Stress bringen zu lassen und somit mental mit unseren Hunden verbunden zu bleiben, so dass sie sich an uns orientieren - ohne zu kommandieren, zu kontrollieren oder ständig zu beobachten. Im Vordergrund steht somit das "blinde" Vertrauen und Verstehen zwischen Mensch und Hund.

Übrigens: das Ei spielt am 2. Seminartag eine besondere Rolle. Es wird bei einigen Teilnehmer*innen genau so stehen! Erforderlich sind Fingerspitzengefühl, Geduld und Ruhe ... und das Eigelb muss seine Mitte finden. So ähnlich ist es auch in der Mensch/Hund-Beziehung.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

"Schnüff-Apport-Sport" - Aktivwochenende

In Planung ... hier steht in Kürze mehr!

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel, Jessica Waibel
Ort: „Freche Hummel“ / Umgebung
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

leider ausgebucht

"Die unsichtbare Leine"

... oder: die Orientierung am Menschen beim Freilauf

Wer möchte das nicht ... auch ohne Leine als Team und nicht "allein auf weiter Flur" unterwegs zu sein.

Doch wie geht das?

An diesen beiden Tagen werden wir die Voraussetzungen dafür aufzeigen und gemeinsam mit den jeweiligen Mensch/Hunde-Teams erarbeiten, wie ein "gemeinsames ohne Leine laufen" möglich wird.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

"Jagdabbruch" - Erlernen des Abbruchsignals

Was tun, wenn der Hund Rehe, Hasen, Jogger oder Autos jagt? Kaum aus dem Haus oder aus dem Auto, beginnt er, sich nach jagdbaren Objekten umzusehen und ist für uns nicht mehr erreichbar.

Meist hilft hier kein Ablenkungsmanöver und kein Rufen mehr, der Hund ist einfach weg … und das oft minutenlang ... oder schlimmer: manchmal sogar über Stunden.

In diesem Seminar werden die Gründe und Ursachen des Jagens erläutert und wir erarbeiten uns erste Schritte zum Abbruch bzw. zur Unterbrechung … vielleicht der Beginn zu einem entspannten Spazierengehen ohne Leine.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

Zielgerichtete Gegenstandssuche

Die „zielgerichtete Gegenstandssuche“, als Beschäftigungs- und Auslastungsmöglichkeit für Hunde, hat sich aus der professionellen Ausbildung von Sprengstoff- und Drogenspürhunden entwickelt.

Das Hauptziel besteht darin, den Hund darauf zu trainieren, verschiedene Gegenstände wie Feuerzeuge, Kulis usw. zu erkennen, um sie später auf Anweisung zu finden und anzuzeigen. Hierbei handelt es sich um eine besondere Form der Spürarbeit, bei der Hunde ihren extrem gut ausgeprägten Geruchssinn nutzen und eng mit ihren Menschen zusammenarbeiten. Sobald der Hund das Grundprinzip verstanden hat, kann die Gegenstandssuche praktisch überall durchgeführt werden, sei es in der eigenen Wohnung bei schlechtem Wetter oder während täglicher Spaziergänge. Zudem eignet sie sich besonders gut für Senioren- und Handicap-Hunde.

An diesem Wochenende legen wir die Basis für die "zielgerichtete Gegenstandssuche" und gehen dann mit kleinen und größeren Suchparcours in die Praxis über.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel, Jessica Waibel
Ort: „Freche Hummel“ / Umgebung
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

"Grenzen setzen"

Eine Grenze ist eine Trennlinie, an der etwas aufhört und etwas anderes anfängt. Oft denkt man dabei an Flächen oder Gebiete. Aber auch im sozialen Miteinander und in der Mensch/Hund-Beziehung sind das Setzen von Grenzen und das Akzeptieren von Grenzen ein unverzichtbarer Teil des Zusammenlebens.

Leichter gesagt, als getan. Grundsätzlich brauchen Hunde Grenzen, um sich bei seinem Menschen sicher zu fühlen. Doch wie eng oder weit müssen oder dürfen sie sein? Wo und wann genau zieht man sie? Wie sorgt man dafür, dass sie eingehalten werden? Und was passiert, wenn Grenzen sowohl vom Hund als auch vom Halter überschritten werden?

Diesen Fragen widmen wir uns und erarbeiten die Antworten rund um dieses spannende Thema gemeinsam mit vielen praktischen Übungen.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

"Gemeinsam durch dick und dünn"

Konfliktsituationen zu meistern ist für jedes Mensch/Hunde-Team eine große Herausforderung. Ganz gleich, welchen Hundetyp man hat ... ob Hasenfuß, Frust-Michel oder Rambo ... oft stehen wir in diesen Ausnahmesituationen hilflos am anderen Ende der Leine.

Was in einer solchen Situation bei vielen Mensch/Hunde-Teams fehlt, ist eine konkrete Orientierung des Hundes an seinem Menschen. Doch wie kann man genau das erreichen?

Da die Konfliktthemen bei jedem Mensch/Hunde-Team anders aussehen und jeder Hundetyp auf Fußgänger, Radfahrer, Wild oder Hundebegnungen individuell reagiert, werden wir bei diesem Seminar die einzelnen Teams ganz bewusst in verschiedene Konfliktsituationen bringen und in diesen an der Orientierung des Hundes an seinem Menschen arbeiten. Sobald der Hund gelernt hat "nach hinten" zu denken und mit seinem Menschen "Rücksprache zu halten", können auch gefährliche, aufregende Situationen/Konflikte ohne Stress bewältigt werden.

Gemeinsam, souverän, gelassen und ruhig durch verschiedenste Konfliktsituationen kommen, diesem Thema stellen wir uns mit vielen praktischen Übungen.

245 € pro Mensch/Hund-Team, 110 € für Begleitperson
155 € pro Person für passive Teilnahme ohne Hund
zzgl. Verpflegung und Übernachtung (wenn gewünscht)
Leitung: Annette Buban-Waibel
Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim
Dauer: Samstag  10.00 - 17.30 Uhr  •  Sonntag 10.00 - 16.30 Uhr

Adventsmarkt für Mensch und Hund

In Planung, schon mal vormerken!

Ort: „Freche Hummel“ Hundezentrum Herxheim, Am Kleinwald 53, 76863 Herxheim